Trainingsequipment für Pilatestraining

Die Pilates-Methode wurde von Joseph Pilates, der 1880 in Deutschland geboren ist entwickelt. Joseph Pilates litt in seiner Kindheit unter verschiedenen Krankheiten und versuchte, seinen Körper über verschiedene Bewegungstechniken zu stärken. Er setzte dabei fernöstliche Methoden wie Yoga und Tai Chi, aber auch Übungen der Schwedischen Gymnastik ein. Sportarten wie Gerätturnen, aber auch weitere Sportarten halfen ihm, mit der Zeit seinen Allgemeinzustand zu verbessern.... mehr...



Artikel 1 - 20 von 23

Pilates-Training

Yoga ist wesentlich älter als diePilates-Methode. Die Ursprünge von Yoga führen etwa 3500 Jahre zurück nach Indien zum Hinduismus und Buddhismus. Die Vedische Schriften gelten als Grundlage der Philosophie von Yoga, wobei ein Weg zur Selbstvervollkommnung beschritten werden soll, um einerseits den Körper zu reinigen, andererseits Begierden zu zügeln.

Den Einfluss von Yoga auf Pilates bemerkt man sehr deutlich, wenn man sich mit den acht Pfaden des Yoga beschäftigt. Im Laufe der Zeit entwickelte Joseph Pilates seine eigene Trainingsmethode, die er später bei Patienten während seiner Tätigkeit in einem Krankenhaus weiter entwickeln konnte. Joseph Pilates wanderte 1926 in die USA aus, wo er sein erstes Pilates-Studio eröffnete und dort eine Bewegungstechnik praktizierte sowie lehrte. Insbesondere Tänzer und Schauspieler zeigten ein großes Interesse an den Übungen, die sowohl körperliche Komponenten wie Kraft, Beweglichkeit und Koordination trainieren als auch die Konzentration fördern. Das ganzheitliche Training, das mittlerweile Pilatesrollen, Pilatesringe, Pilatesmatten und Pilatesbälle umfasst, zielt auf die tief liegenden, kleinen aber meist schwächeren Muskelgruppen ab, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung verantwortlich sind. Somit stellt das Pilates-Training auch einen Teil des Core-Trainings dar oder vice versa.

Prinzipien des Pilates-Trainings

Die Prinzipien des Pilates-Training sind

  • Entspannung
    Bei der Konzentration wird der Körper in einen Ruhe-Zustand versetzt. Das Relax-Prinzip steht zu Beginn jeder Pilateseinheit.
  • Konzentration
    Die Konzentration ist der Schlüssel im Pilates-Training, es gilt Körper und Geist miteinander zu verbinden, denn die Trainierenden sollen sich nicht von anderen Dingen ablenken lassen. Das gilt auch für Musik, aber wird in der Regel wenger streng gehandhabt. Pilatestraining erfordert permante Aufmerksamkeit.
  • Kontrolle und Präzision
    Das Prinzip der Kontrolle und Präzision ist eng mit dem der Konzentration verbunden. Um eine gute Selbstkontrolle hervor zu bringen, wird der Körper und die Atmung kontrolliert. Dadurch ist es nicht notwendig viele Wiederholungen zu machen, aber diese dafür ohne nachlässige und unwillkürliche Bewegungen. Jede Übung hat eine bestimmte Funktion, die im Mittelpunkt steht.
  • Bewegungsfluss
    Übungen finden nicht ruckartig statt, der Übergang zur nächsten Übung ist fließend, wodurch Balance und Koordination gefördert und die Ästhetik aufgrund harmonischer Bewegungen in das Pilates-Training integriert wird. Bei Pilates werden keine isolierten, statischen Übungen durchgeführt, denn so verhält sich auch unser Körper nicht.
  • Atmung
    Die richtige Atmung gibt den Übungen das Tempo vor und unterstütz den Bewegungsfluss. Durch die Atmung soll eine Blutreinigung durch eine Anreicherung des Sauerstoffs erreicht werden und durch die tiefe Atmung werden verbrauchte Luft mit den entsprechenden Gasen stärker abgeatmet. Während die zweite Funktion nachweisbar ist, ist dagegen eine Blutreinigung durch Sauerstoffanreicherung eher Mythos. Weder Pressatmung noch Atem anhalten sind erlaubt, es wird in der Startphase der Übung durch die Nase ein- und während der Durchführung der Übung durch den Mund ausgeatmet. Dabei bestimmt die Atmung den Bewegungsfluss und die Bewegungsgeschwindigkeit. Die bei Pilates praktizierte Bauchatmung ist eine sehr gute Atemtechnik zur Unterstützung der tiefen Entspannung.

Das Powerhouse

Einer der wichtigsten Begriffe des Pilates-Training ist das Powerhouse, das als Zentrum der Kraft im Körper angesehen wird. Das Powerhouse umfasst den Bereich um den Bauchnabel und reicht vom Becken bis zum Brustkorb. Exakt wie der Ansatz im Core-Training gilt bei Pilates die starke Körpermitte als Zentral für die Stabilität des Körpers und wirkt wie ein Korsett zum Schutz der Organe und als Stütze für die Wirbelsäule. Daher gilt es, vor jeder Übung im Pilates-Training das Powerhouse zu aktivieren, indem der Bauchnabel nach innen-oben gezogen wird und somit der Beckenboden, die tief-liegende Rückenmuskulatur und die tief liegende Bauchmuskulatur aktiviert werden.

Welche Muskeln werden beim Powerhouse aktiviert?

  • Der quer verlaufende Bauchmuskel (M. transversus abdominis)
  • Die inneren und äußeren schrägen Bauchmuskeln (m. obliquus internus abdominis und m. obliquus externus abdominis)
  • Der gerade Bauchmuskel (M. rectus abdominis)
  • Die tief liegenden Rückenmuskeln (Mm. multifidii)
  • Die Beckenbodenmuskulatur

Pilates-Übungen

Unter Pilatestraining finden sich die Pilates-Übungen Spine Twist, Leg Circle, Rolling like a ball, The Hundred, Criss Cross, Leg Pull Prone

Körperhaltung beim Pilates-Training

Bevor man mit der jeweiligen Übung beginnt, richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Haltung:

  • minimal außenrotierte Fußstellung mit Dreipunktbelastung
  • Knie gestreckt, nicht überstreckt (gilt auch für Ellbogengelenk)
  • Becken in neutraler Position
  • Rücken in natürlicher S-Form
  • Schultern ruhen auf dem Thorax
  • Blick zum Horizont

Benötigt man Geräte zum Pilates-Training - Trainingsequipment
Die bekanntesten Hilfsmittel sind sogenannte Pilates-Bälle. Ob direkt unter der Bezeichnung Pilates-Ball oder zum gleich Zweck verwendbar aber unter dem Namen Redondo-Ball, ist am Ende nur eine Ansichtssache. Die Bälle haben unterschiedliche Durchmesser und entsprechend der Neigung des Trainers kommen die Bälle zum Einsatz. Weitere Geräte, die häufig zum Einsatz kommen, sind Pilatesrollen, Pilatesringe und Pilatesmatten.

kein Bild
ab *
/
kein Bild
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: ab *
/